LFS Betriebssystem (Linux)

291 Wörter [ 12 Versionen ] [ 2 Weblinks ] - Aktualisiert: 2014-05-23 Seite erstellt: 2003-09-12 [SB]



Linux From Scratch

Das Linux From Scratch Projekt wurde 1998 von Gerard Beekmans gegründet, um eine Anleitung für die Erstellung einer eigenen Linux Installation auf der Basis von GNU/Linux und zusätzlicher Software bereit zustellen. Das ist besonders dann interessant, wenn bestehende Linux Distributionen nicht den Anforderungen für den geplanten Einsatzzweck entsprechen. Man kann es sich wie einen öffentlichen Entwicklungsprozess einer Distribution vorstellen, bei dem man selbst teilnimmt. Mit diesem Projekt gibt es für versierte Benutzer die Möglichkeit, sich von Grund auf eine eigene benutzerdefinierte Linux Distribution speziell für die eigenen Anforderungen aufzubauen und die Kenntnisse in diesem Betriebssystem zu erweitern. Auf der Projektwebsite wird man stets über den aktuellen Entwicklungsstand informiert, bekommt Hilfe über die Mailinglist und Newsgroup.

LFS stellt die Installationsanleitung mit den Downloadadressen für die notwendigen Programmpakete sowie einige vorgefertigte Skripte und wichtige Patches zur Installation bereit. Die Programmpakete liegen im Sourcecode vor und müssen erst kompiliert werden. Dafür wird eine bestehende Entwicklungsumgebung benötigt, also ein bereits laufendes Linux System mit allen notwendigen Entwicklungsanwendungen. Als besonders geeignete Entwicklungsumgebung für LFS 4.1 hat sich nach mehreren Versuchen und vielen LFS Installationsanläufen die Debian GNU/Linux Distribution in Version 3.0r0 (Woody) vom 20.07.02 erwiesen. Nach Aktualisierung einzelner Programme auf die vorausgesetzten Versionen verlief die Installation fehlerfrei. Seit Dezember 2005 existiert auch eine LiveCD mit einer vorgefertigten LFS Entwicklungsumgebung mit der man ohne vorinstalliertes Linux System LFS auf dem PC installieren kann. Mit ALFS (Automated Linux From Scratch) Projekt können viele der Installationsschritte automatisiert und vereinfacht werden.

Wenn die LFS Installation abgeschlossen wurde, besitzt man die Basis für weitere Anpassungen und die Installation einer grafischen Oberfläche. BLFS (Beyond Linux From Scratch) setzt genau da an und führt in einer Anleitung durch den weiteren Installationsablauf für die Einrichtung eines Desktop, Server oder Office System.




Versionen

DatumVersion
1999LFS 1.0
2000LFS 2.2
2000LFS 2.4
2001LFS 3.0
2002LFS 3.2
2002 Okt.LFS 4.0
2003 AprilLFS 4.1
2003 Nov.LFS 5.0, Kernel 2.4.22, glibc 2.3.2, gcc 3.3.1, Bootloader ist jetzt GRUB, ausschließlich Quelltexte von Distributionspaketen
2004 MaiLFS 5.1
2004 Dez.LFS 6.0, Kernel 2.6.8.1, gcc 3.4
2005 JuliLFS 6.1
2005 Nov.LFS 6.1.1